18 August 2011

Auf nach Kopenhagen

Hallo Fahrradfreaks...
es gibt ein neues europäisches Fahrradparadies. Für alle die es noch nicht wussten, es heißt Kopenhagen.
In dieser Stadt rollt alles auf zwei oder drei Rädern. Schon im Jahre 2007 wurde dieser wunderschönen Stadt von der internationalen Radsport Union der Titel "Bike City" zuerkannt. Gegenwärtig nutzen 37 % der Bewohner das Rad als Hauptverkehrsmittel für ihren Weg zu Arbeit, Uni, Schule - 2015 soll dieser Anteil auf 50% steigen. Wie aber soll das bewerkstelligt werden? Eigene Fahrradautobahnen sind in Planung, kostenlose Leihfahrräder gibt es schon jetzt und Rikschas bringen den tretfaulen Touristen für kleines Geld an jeden Ort der Stadt. Der Kostenlose Fahrradverleih funktioniert übrigens, wie bei uns die Einkaufswagennutzung im Supermarkt: 20 Kronen in den Automaten gesteckt und schon ist das Rad fahrbereit. Das Geld bekommt man bei der Rückgabe wieder zurück. Rund 2000 Fahrräder stehen zur Ausleihe an 110 Stationen bereit und ein Stadtplan auf dem Lenker gehört auch immer zur Ausrüstung der Räder dazu. 

Hört sich alles klasse an, oder? 
Leider steht in dem Bericht von Spiegel Online nichts von Cruisern oder Tretharleys. Darum ab nach Kopenhagen und lasst uns die Strassen rocken...
In dem Sinne: Reingetreten und das tolle Wochenendwetter genießen.

Grüße
Euer Cruiserheikopei

Keine Kommentare: